Chronik der Astrid-Lindgren-Schule

01.August 1980

Gründung der Schule als "Sonderschule Edemissen/Berkhöpen" auf dem Gelände der Lebenshilfe Burgdorf/Peine in Berkhöpen. Damit wird eine neue Schulform im Landkreis Peine geschaffen. Die öffentliche Ganztagsschule ersetzt die bisherige Tagesbildungsstätte der Lebenshilfe.

28. August 1980

Erster Schultag - mit 70 Schüler/innen in 9 Klassen

Horst Apel, der maßgeblich die Gründung der Schule vorbereitet hatte, wird erster Schulleiter.

17./ 20. Dezember 1980

Einweihungsfeier der Schule und des Fachklassentraktes

September 1981

1. Sport- und Schulfest - seither eine feste jährliche Einrichtung

Mai 1982

Erstmals werden Betriebspraktika durchgeführt

15. September 1983

Gründung des Fördervereins

November 1984

Horst Apel verlässt die Schule, Rita Kluge übernimmt die kommissarische Leitung.

01. August 1985

Rita Kluge wird zur Konrektorin ernannt.

Mai 1986

Reinhard Pape wird neuer Förderschulrektor.

Dezember 1987

Feier zur Namensgebung. Die schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren erlaubt, die Schule nach ihr zu benennen.

September 1990

Feier zum 10. Geburtstag in Berkhöpen - zu dieser Zeit werden 64 Schüler/innen in 9 Klassen unterrichtet.

29. Januar 1997

Einweihungsfeier des Neubaus in Groß Ilsede

September 1997

Reinhard Pape verlässt die Schule, Rita Kluge übernimmt erneut die kommissarische Leitung mit Unterstützung von Roswitha Kreß.

September 1998

Christine Kindler-Schöe wird zur Förderschulrektorin ernannt.

September 1999

Die Astrid-Lindgren-Schule bekommt einen eigenen Schulbus; er steht exemplarisch für die vielen Zuwendungen, welche die Schule in den letzten Jahren von zahlreichen Sponsoren erhalten hat.

September 2000

Feier zum 20. Geburtstag - zu dieser Zeit werden 134 Schüler/innen in 18 Klassen unterrichtet

April 2001

Es herrscht Platzmangel - der Landkreis beschließt, einen Anbau mit 8 Klassenräumen zu errichten.

23. August 2002

Einweihungsfeier für den Anbau

01. August 2005

Rita Kluge feiert ein Doppeljubiläum: 25 Jahre Schulzugehörigkeit, 20 Jahre Konrektorin

September 2005

Feier zum 25. Geburtstag - zu dieser Zeit werden 174 Schüler/innen in 25 Klassen unterrichtet

Juli 2008

Rita Kluge wird in den Ruhestand verabschiedet.

August 2008

Oliver Bischoff wird zum Konrektor ernannt.

März 2010

Frau Scheller wird 2. Schulsekretärin.

Februar 2011

Petra Hey wird zur Zweiten Förderschulkonrektorin ernannt.

Dezember 2012

Bezug von 3 Unterrichtsräumen und einem Fachrichtungsraum in der benachbarten Janusz-Korczak-Schule

2013

Herr Riedel tritt seine Tätigkeit als Hausmeister an.

Septmber 2013

Grundsteinlegung der 2. Schulerweiterung (8 allgemeine Unterrichtsräume, 1 Fachunterrrichtssraum, Verwaltungstrakt)

November 2014

Frau Stephan wird als Schulsekretärin eingestellt.

27. Februar 2015

Einweihungsfeier der 2. Schulerweiterung

15. Februar 2020

Lena Köhler wird zur 2. Konrektorin ernannt.

Astrid-Lindgren-Schule

Schulstraße 32

31241 Ilsede

05172-98870